News
U16 / 01/10/2018

U16 verpasst ÖMS-Qualifikation

Nach drei sehr harten und auch sehr lehrreichen Spielen, belegen unsere U16-Piraten leider nur den 3. Platz in der 4er-Gruppe und verpassen somit die Qualifikation für die ÖMS 2018/19

Im ersten Spiel an diesem Wochenende trafen die Piraten gleich auf den späteren Gruppensieger UBC St. Pölten. Die Niederösterreicher legten ein sehr hohes Tempo vor und kamen dadurch zu vielen einfachen Punkten im Gegenangriff, bauten so ihre Führung kontinuierlich aus.Die Seeräuber hatten mit der Geschwindgkeit und der Intensität des Gegners große Probleme, dazu kamen auch noch viele vergebene Chancen im Angriff. So ließ sich die hohe 105:37 Niederlage leider nicht vermeiden.Im zweiten Gruppenspiel bekamen es die Piraten mit der WSG Radenthein zu tun. Es entwickelte sich von beginn an ein hartes Spiel, keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Dieser spannende Spielverlauf setzte sich bis ins Schlußviertel fort, als beim Stand von 50:52 ein 8:0 Lauf der Piraten das Spiel entschied, die Partie endete schließlich 60:56.
Im letzten Spiel gegen Gastgeber Traiskirchen Lions ging es für beide Mannschaften somit um den Aufstieg, der Sieger würde an der ÖMS 2018/19 teilnehmen.Entsprechend engagiert starteten die Seeräuber auch in das Spiel, mit hoher Intesität kämpften die Piraten um jeden Ball und jeden Millimeter des Parketts. Dies konnten die Jungs bis Ende des zweiten Viertels durchhalten, dann riss leider der Faden. Von einem 31:31 ging man leider zu einem 37:52 Halbzeitstand. Dadurch war die Vorentscheidung gefallen, der Tank der Piraten war leer. Traiskirchen kam zu einem 76:105 Erfolg, sicherte sich so Platz 2 in der Gruppe, die Piraten wurden Dritter.\'Wir haben an diesem Wochenende gesehen auf was es auf nationalem Niveau ankommt: Unsere Spieler müssen lernen, in punkto Intensität an das Limit und noch darüber hinaus zu gehen. Dies verlangt eine hohen körperlichen, wie auch mentalen Einsatz. Wir waren phasenweise schon dazu in der Lage, nämlich im Schlußviertel gegen Radenthein und in den ersten 17 Minuten gegen Trasikirchen. Die Jungs müssen verstehen lernen, dass dies über 40 Minuten nötig ist, um modernen Basketball spielen zu können\', sagt U16-Trainer Andreas Kuttnig.
 
Werbeagentur futuresign.comKärnten SportBUON ITALIA Italienische SpezialitätenVillacher BierTeam & SportswearRaiffeisen Landesbank KärntenPetzner Textildesign | TextilveredelungHofbräu zum LindwurmKELAG - Ihr günstiger Strom- und Erdgasanbieter für Österreich!ASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreichad hocKlagenfurt SportcityVolkskinoDas ZimmerFIX - der kompetente Partner für WasserschadensbehebungenReifen John
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg