News
mu14 / 14/11/2011

U14 ÖMS - Qualifikation für die Hauptrunde geschafft

Im zweiten Spiel des ÖMS Turniers schienen die Klagenfurter Wörthersee Piraten (Coach Hans Orel) die physisch und psychisch angeschlagenen BCV Juniors, welche nur rund eine halbe Stunde Pause gehabt hatten, mit schnellem und energischem Spiel förmlich 'fressen' zu wollen, führten sie doch nach fünf Minuten bereits 15:4, zur ersten Viertelpause 23:10.
Ab Mitte des zweiten Viertels fanden die Wiener aber dann besser ins Spiel und konnten das zweite und das dritte Viertel offen halten, freilich den Rückstand nicht verringern. In den letzten drei Minuten gaben die Kärntner dann nochmals voll Gas und zogen von 59:45 zu einem beeindruckenden 75:49-Sieg davon. Damit sind die BCV Juniors aus der diesjährigen MU14-ÖMS ausgeschieden.    xml:namespace prefix = o ns = 'urn:schemas-microsoft-com:office:office' />
BCV Juniors - Wörthersee Piraten 49:75 (23:39) - 10:23, 13:16, 15:14, 11:22
Gvero 16, Eker 14, Lacic 7, Rosenbaum 6, Yildirim 2, Rigvara 2, De Silva 2 / Untermoser 23, Blaimschein 22, Fercher 15, Hoffmann 10, Sickl 3, Dominkovic 2.
 
Im letzten Spiel ging es somit zwischen den Wörthersee Piraten und Vienna 87, die beide nun bereits den Aufstieg in die ÖMS-Hauptrunde fixiert hatten, um den Gruppensieg. Wieder zeigte sich, dass es in dieser Altersklasse ein schweres Handicap ist, zwei Spiele unmittelbar nacheinander austragen zu müssen. Denn die ausgeruhten Wiener dominierten die Klagenfurter eineinhalb Viertel lang und führten bereits 22:10. Dann schafften die Piraten aber die Wende und kamen - zuletzt durch eine Buzzerbeater-Dreier zur Halbzeitsirene - bis auf drei Punkte heran. In den ersten Minuten des dritten Viertels nutzten es die Kärntner aus, dass der große Center der Wiener pausierte, und scorten durch ihren starken Innenspieler fünfmal in Folge: 31:25-Führung für Wörthersee. Vienna 87 konterte und holte die Führung zurück, die sodann bis zwei Minuten vor Schluss noch mehrmals wechselte. Als der starke Klagenfurter Center sechs Minuten vor Schluss ausfoulte, sah es nach einem Wiener Sieg aus, doch vier Minuten vor Schluss musste auch der stärkste Wiener Guard mit fünf Fouls das Feld verlassen, sodass es am Ende einen 55:49-Sieg für die Wörthersee-Piraten gab.
Wörthersee Piraten - Vienna 87 55:49 (21:24) - 8:15, 13:9, 15:9, 19:16
Blaimschein 14, Untermoser 14, Hoffmann 11, Sickl 6, Dominkovic 6, Strasser 3, Fercher 1 / A.König 16, Ignjatovic 13, Staeps 7, Contreras 7, Höllriegl 2, Bulic 2, Brandner 2.

Links

Fotos

 
KELAG - Ihr günstiger Strom- und Erdgasanbieter für Österreich!ad hocASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in ÖsterreichPetzner Textildesign | TextilveredelungFIX - der kompetente Partner für WasserschadensbehebungenDas ZimmerTeam & SportswearRaiffeisen Landesbank KärntenBUON ITALIA Italienische SpezialitätenKärnten SportWerbeagentur futuresign.comKlagenfurt SportcityVillacher Bier
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg