News
09/04/2018

Playoffs um die Kärntner Meisterschaften

In allen Altersklassen beginnt jetzt der Kampf um die Meisterschaft

Die U12-Piraten treffen im Halbfinale auf den Stadtrivalen Kos Klagenfurt. Schon im Saisonverlauf gab es zwei knappe Duelle, auch die Best-of-Three Serie um den Einzug ins Finale wird sicher eine ganz heiße Angelegenheit. Die U12-Mannschaft hat sich die letzten eineinhalb Jahre als sehr starke Mannschaft etabliert. Die Jungs trainieren unter den Coaches Gerald Kohlmaier, Philipp Strauß und Luki Kotschnig sehr hart und konsequent, werden so alles daran setzen, erneut ins Finale einzuziehen und den Titel zu verteidigen.
Die U14-Mannschaft konnte den Grunddurchgang auf Platz Eins beenden, trifft nun im Halbfinale auf die Villach Raiders. Unsere Mannschaft ist in diesem Duell sicher zu favorisieren, es dürfte also im Finale zum Duell mit Kos Klagenfurt kommen. Unsere Mannschaft hat mit Sicherheit eine Chance auf den Titel, es wird allerdings ein harter Kampf werden.
Ähnliches gilt auch für die U16 der Piraten. Die Mannschaft beendete den Grunddurchgang auf Platz Zwei, der Gegner im Halbfinale lautet somit WSG Radenthein. Gegen Radenthein setzte es im Saisonverlauf eine Niederlage (erstes Spiel der Saison) und einen Sieg. Es wartet also eine schwierige Serie auf unsere Mannschaft, sollte man diese meistern so wird der Gegner im Finale wohl Kos Klagenfurt lauten.
Die U19 setzte ihren nun schon seit fast zwei Jahren andauernden Siegeslauf fort, beendete auch heuer wieder den Grunddurchgang ohne Niederlage. Im Halbfinale bekommt man es nun mit dem BBC Wolfsberg zu tun. Sollte diese Hürde erwartungsgemäß genommen werden, so wird im Finale wohl wieder Kos Klagenfurt warten.
Einen Schritt weiter ist schon die Landesliga-Mannschaft. Das erste Halbfinalspiel gegen ABC Villach ging bereits über die Bühne, die Seeräuber kamen zu einem überzeugenden 106:58 Erfolg. Mit 12 getroffenen Dreiern knackte man die Zonenverteidigung der erfahrenen Villacher Mannschaft sehr effizient, legte so den Grundstein zum Erfolg. Jetzt gilt es diese Leistung in Spiel Zwei der Serie zu bestätigen, um ins Finale einzuziehen. Keine einfache Aufgabe, zuhause ist Villach vor allem aufgrund der extrem kleinen Halle sehr schwierig zu spielen.

Die Piraten haben in allen Klassen eine reelle Chance auf den Meistertitel. Der Verein ist stolz darauf, sich diese Chancen fair erarbeitet zu haben, ohne irgendwelche Sonderregelungen oder dergleichen.
be.a.pirate
 
KELAG - Ihr günstiger Strom- und Erdgasanbieter für Österreich!Kärnten Sportad hocVolkskinoFIX - der kompetente Partner für WasserschadensbehebungenBUON ITALIA Italienische SpezialitätenWerbeagentur futuresign.comPetzner Textildesign | TextilveredelungHofbräu zum LindwurmVillacher BierTeam & SportswearRaiffeisen Landesbank KärntenASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in ÖsterreichDas ZimmerReifen JohnKlagenfurt Sportcity
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg