News
2 Bundesliga / 04/12/2017

Piraten verlieren in Mattersburg

Nur etwas über ein Viertel lang konnten die stark ersatzgeschwächten Seeräuber bei der 95:55 Niederlage in Mattersburg mithalten.

Aufgrund einer Überschneidung des Spielplans mit Kooperationspartner Kapfenberg und diverser Ausfälle durch Verletzungen und berufliche Verpflichtungen, mussten die Wörthersee Piraten mit nur sechs Spielern antreten.
Zu Beginn des Spiels konnte man mit den vor allem unter dem Korb deutlich überlegenen Mattersburgern noch mithalten, gegen Ende der ersten Halbzeit, kam dann jedoch schon die Müdigkeit zum Tragen, diese zeigte sich speziell in vermeidbaren Ballverlusten, die die Gastgeber nutzten, die Führung auszubauen.
Das dritte Viertel verlief für unsere Mannschaft dann erneut katastrophal, speziell offensiv gelang gar nichts, der Rückstand vergrößerte sich in diesem Viertel signifikant.
Die Piraten gaben aber in keiner Pahse des Spiels auf, das wurde vor allem beim Reboundverhalten deutlich. Immer wieder holten unsere Jungs starke Offensivrebounds, nur im Abschluss war man nicht vom Glück verfolgt.
Schließlich stand eine deutliche 95:55 Niederlage zu Buche.
'Angesichts unserer heutigen Personallage hatten wir es mit einer extrem schwierigen Situation zu tun, der wir uns auf jeden Fall kämpferisch gestellt haben. Bei 26 Ballverlusten hilft aber auch der größte Kampfgeist nichts', sagt Trainer Andreas Kuttnig.

Werfer Piraten: Simoner 15 + 7 Reb, Apschner 12 + 8 Reb, Dvorani 10 + 7 Reb + 7 Ass, Kuttnig 7, Nuck 6, Nakic 5
 
FIX - der kompetente Partner für WasserschadensbehebungenRaiffeisen Landesbank KärntenPetzner Textildesign | TextilveredelungVillacher BierTeam & SportswearKlagenfurt SportcityWerbeagentur futuresign.comad hocDas ZimmerASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in ÖsterreichVolkskinoHofbräu zum LindwurmBUON ITALIA Italienische SpezialitätenKELAG - Ihr günstiger Strom- und Erdgasanbieter für Österreich!Kärnten SportReifen John
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg