News
2. Bundesliga / 21/09/2019

Piraten verlieren Auftaktspiel gegen Mistelbach

Die Wörthersee Piraten unterliegen den Mistelbach Mustangs mit 94:102 nach Verlängerung.

Beide Mannschaftenstarten mit hohem Tempo, scoren vor allem im Fast-Break und aus derDistanz.  Die Vorteile liegen trotzdembei den Gästen, defensiv haben die Piraten Schwierigkeiten, dies führt zu einem19:27 für die Mustangs nach zehn Minuten.
Auch im zweitenViertel geben die Mustangs zuerst den Ton an, bevor die Pirten etwas aufwachenund einen besseren Rhythmus finden. Mistelbach kommt aber bald wieder auf Kursund besticht durch Team-Spiel im Angriff , um den Vorsprung konstantzweistellig zu halten. Zur Pause führen die Gäste 44:53.
 Ähnlich verläuft das Spiel auch im drittenViertel. Jeden Run der Piraten stoppen die Mustangs ihrerseits und halten dieGastgeber so auf Armlänge. Dann aber die Seeräuber doch noch mit dem Push, derdas Spiel zum Ende des dritten Viertels knapp macht (67:68).
In der ersten Hälftedes vierten Viertels geht es hin und her, die Führung wechselt ständig. Dannaber die Piraten mit dem Lauf, der ihnen zuerst die vorentscheidende Führungbringt. Ercjulj trifft bei +1 aber nur einen von zwei Feiwürfen, Mistelbachscort sofort im Gegnangriff in letzter Sekunde zur Overtime.
Dort entwickelt sichein offener Schlagabtausch, dann trifft aber Mistelbach zwei Dreier 90 Sekundenvor Ende, die die Vorentscheidung zum 94:102.
\'Leider haben wir es heute nach toller Aufholjagd verabsäumt, den Sack zuzumachen. Gegen eine starke Mannschaft wie Mistelbach rächt sich das aber\', so der sportliche leiter Andreas Kuttnig.

 
Team & SportswearWerbeagentur futuresign.comKlagenfurt SportcityRiedergarten ImmobilienRaiffeisen Landesbank KärntenHofbräu zum LindwurmPewagGrazer Wechselseitige VersicherungASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in ÖsterreichPetzner Textildesign | Textilveredelung
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg