News
2 Bundesliga / 25/02/2018

Piraten unterliegen Basket Flames 83:64

Drei Viertel war man in Wien unterlegen, dies gab den Ausschlag für die Niederlage.

Nach einem relativ guten Start (13:12 Führung) riss bei unserer Mannschaft leider der Faden, die Flames starteten einen starken Run, der ihnen die 27:17 Führung nach dem ersten Viertel einbrachte.
Die Piraten fanden auch in Viertel Zwei nicht ihren Rhythmus, liefen durchgehend einen Rückstand hinterher. Speziell die schwache Trefferquote von außen, bereitete Probleme im Angriff. In der Defensive hatte man speziell mit dem Inside Duo der Flames, Memcic-Hübner, Schwierigkeiten.
Erst im Schlußviertel zeigte man wieder besseren Basketball, offensiv lief der Ball besser und auch defensiv agierte man mit deutlich mehr Intensität. Leider änderte dies nichts mehr am Endergebnis.
\'Wir haben heute leider weite Strecken des Spiels verschlafen. Gegen eine mit hoher Energie spielende Flames-Mannschaft war dies zu wenig\', sagt Trainer Andreas Kuttnig.

Werfer Piraten: Moschik 23, Kunovjanek 12, Dvorani, Hahn je 8, Sickl 5, Apschner 4, Schrittwieser 3, Riedl 1
 
FIX - der kompetente Partner für WasserschadensbehebungenVillacher BierRaiffeisen Landesbank KärntenPetzner Textildesign | TextilveredelungDas ZimmerWerbeagentur futuresign.comad hocBUON ITALIA Italienische SpezialitätenKlagenfurt SportcityKärnten SportASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in ÖsterreichKELAG - Ihr günstiger Strom- und Erdgasanbieter für Österreich!Team & SportswearReifen JohnHofbräu zum LindwurmVolkskino
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg