News
2. Bundesliga / 02/02/2020

Piraten siegreich über Innsbruck

Wörthersee Piraten gewinnen im Heimspiel gegen SWARCO Raiders mit 84:60

Beide Mannschaften veranstalten zu Beginn ein Offensivfeuerwerk, Dunks und Dreier auf beiden Seiten. Die Piraten sind dann die Mannschaft, die beginnt, defensiv konzentrierter zu agieren, dies für eine 29:18 Führung nach dem ersten Viertel ausnutzt.Im zweiten Viertel dann deutlich weniger Rhythmus im Offensivspiel beider Mannschaften, es fallen nur wenige Punkte. Die Seeräuber müssen von der Führung trotzdem nicht viel abgeben, behaupten einen 39:30 Vorsprung zur Halbzeitpause.Ähnlich verläuft das Spiel in Halbzeit Zwei, immer noch agieren beide Mannschaften sehr physisch, die Innenspieler der Innsbrucker agieren nach wie vor stark, stellne die Piraten vor Probleme. Diese erhöhen jedoch die Aggressivität in der Defensive, verbuchen einige Ballgewinne (insgesamt 15 Steals), die zu einfachen Punkten im Fastbreak führen und es ihnen erlaubt, die Führung weiter auszubauen. Im letzten Viertel platzt der Knoten im Offensivspiel endgültig, es fallen einige Dreier, die auch ihren Teil zum 84:60 Sieg beitragen.Durch den Sieg rücken die Piraten vorzeitig wieder auf Rang Sechs in der Tabelle.
Werfer Piraten: Erculj 23 + 4 Stl, Kunovjanek 15 + 7, Chr. Gspandl 14, Ruzic 10 + 8 Reb + 6 Ass + 4 Stl, Simoner 8 + 5 Reb, Michel 5, Schaal 4 + 4 Ass, D. Gspandl 3 + 5 Reb, Repac 2
 
PewagGrazer Wechselseitige VersicherungHofbräu zum LindwurmRiedergarten ImmobilienKlagenfurt SportcityStadtwerke KlagenfurtWerbeagentur futuresign.comTeam & SportswearPetzner Textildesign | TextilveredelungRaiffeisen Landesbank KärntenASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg