News
2. Bundesliga / 15/12/2019

Piraten mit Heimsieg gegen Dornbirn

Wörthersee Piraten siegen mit 76:67 gegen Dornbirn Lions.

Einen tollen Basketball-Tag gab es am 14.12.2019 in der SH St. Peter zu erleben. Zuerst fand das altersklassenübergreifende Agility-Turnier der Wörthersee Piraten, im Zuge der Weihachtsfeier, statt. Wie jedes Jahr war es eine tolle Möglichkeit für Piraten-Basketballer (und ihre Angehörigen) aller Altersklassen, sich in verschiedenen Geschicklichkeitsspielen (in Teambewerben) miteinander zu messen. Für die Teams fungierten Die Bundesliga bzw. Landesliga-Spieler Lukas Simoner, Jan Michel, Nick Conway, Alen Repac (BL) und Milos Papic und Lorenz Gattenlöhner (LL) als Kapitäne. Bei den Spielen wie \'Zeitungspapier im Papierkorb versenken\', \'See-Überquerung\', \'Basketball rückwärts in den Ballwagen werfen\' und \'Wurfspiel mit allen Arten von Bällen\', ging es heiß her. Letztendlich wurde der endgültige Sieger, zwischen \'Team-Lukas\' und \'Team-Lorenz\', erst im Stechen durch ein Freiwurfspiel ermittelt. Hier setzte sich das Team von Lukas durch.Im \'Hot-Seat\' Einzelbewerb zeigte ein kleiner Pirat groß auf. Der U10-Spieler, und erst Sechs-Jährige Iljas Avdic krönte sich hier zum Sieger. Als einer der jüngsten Piraten im ganzen Verein ließ er alle Kokurrenten hinter sich und bewies die beste Wurfhand, gewann so den \'Hot-Seat\'-Bewerb. Danach hatten sich die Piraten aller Altersklassen den Sturm auf das Buffet redlich verdient. Wir bedanken uns besonders für die Köstlichkeiten von \'168 iLUFA- Sushi & Wok Restaurant\', \'New York American Bar & Grill\', \'Gasthof Krall\' und \'Robitsch Obst & Gemüse\'. Des weiteren geht der Dank an alle Helfer und Unterstützer, die für die Dekoration und den reibungslosen Ablauf der Weihnachtsfeier gesorgt haben!Zum B2L-Spiel: Beiden Mannschaften gelingt zu Beginn der Partie im Angriff nicht viel, dafür ist die Piraten-Defense, speziell gegen die Dornbirn-Stars, Aruti und Medori höchst effektiv. Auch im zweiten Viertel findet keine der beiden Mannschaften offensiv einen konstanten Rhythmus. Dafür wird am Rebound hart gearebeitet, auch ist die Anzahl der Fouls relativ hoch. Die Piraten führen zur Halbzeit knapp mit 35:29. Nach der Pause läuft es dann in der Offensive etwas besser, die ersten Distanztreffer fallen für unsere Mannschaft und nach wie vor kontrolliert man die Schlüsselspieler der Vorarlberger. Die Seeräuber bauen die Führung bis zum Schlussviertel auch in den zweistelligen Bereich aus. Dornbirn kämpft aber weiter, probiert mit einer Ganzfeldpresse in der Verteidigung, noch die Wende herbeizuführen. Erst als sich deren Spielmacher Aruti verletzt, ist der Wille des Gegners endgültig gebrochen und die Piraten feiern einen wichtigen 76:67 Sieg.
Werfer Piraten: Ruzic 22 + 10 Reb + 6 Ass + 3 Stl (8/8 Freiwürfe), Kunovjanek 18 + 6 Reb, Finzgar 16 + 6 Reb + 4 Ass, Erculj 7 + 5 Ass, Simoner 5,  Gspandl 4 + 6 Reb, Schaal 4

Fotos

 
Raiffeisen Landesbank KärntenASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in ÖsterreichHofbräu zum LindwurmPewagTeam & SportswearKlagenfurt SportcityStadtwerke KlagenfurtRiedergarten ImmobilienWerbeagentur futuresign.comGrazer Wechselseitige VersicherungPetzner Textildesign | Textilveredelung
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg