News
28/12/2017

Piraten mit guten Ergebnissen in die Weihnachtspause

Piraten-Teams aller Altersklassen erzielten vor der Meisterschaftspause allesamt gute Ergebnisse.

Die U10-Mannschaft um Trainer Richi Fercher spielte kurz vor Weihnachten ihr erstes Turnier in dieser Saison und konnte dabei gleich mit guten Leistungen aufzeigen. Die ganz jungen Piraten präsentierten ihr zum Teil ganz neu erworbenes Können. Dies läßt schon gespannt auf die nächsten Monate blicken, wieviel sich bei den Kids noch tun wird und wie sie sich bei den nächsten Turnieren schlagen werden.
Die U12 bleibt weiterhin unbezwingbar. Nebst Kantersiegen gegen BBC 1 und BBC 2 (70:24 und 40:96) gab es nur gegen KOS Klagenfurt ein knappes Ergebnis mit 61:66. Doch auch bei diesem knappen, umkämpften Auswärtssieg zeigte die Mannschaft um Coach Gerald Kohlmaier und Assistant Coach Philipp Strauss wieder viel Kampfgeist und gutes Teamplay. Zudem läßt der große Kader bei den Matches viel Variation zu, ein Umstand, der ein mitentscheidender Faktor für die guten Ergebnisse ist.
Die U14-Mannschaft ließ auch durch gute Ergebnisse aufhorchen. Nach deutlichen Siegen gegen die Villach Raiders ( 37:68) und ASKÖ Villach (83:3) und einen knappen Auswärtssieg in Feldkirchen (48:50) setzte es gegen KOS Klagenfurt die erste Niederlage (54:98). Es deutet also vieles wieder auf einen Show-down zwischen den beiden Stadtrivalen am Ende der Saison hin. Bis dahin bleibt aber noch viel Zeit zum Trainieren und die nächsten Schritte in der Entwicklung zu setzen.
Die Piraten-U16 findet auch allmählich in die Spur. Nach zwei klaren Siegen gegen die Villach Raiders (28:97) und den BBC Wolfsberg (80:56) setzte es eine Auswärtsniederlage gegen SGS Spittal (73:66). In Spittal verschlief man vor allem das erste Viertel komplett (21:4), über den Rest des Spiels kämpfte man sich aber mit viel Herz wieder zurück, am Ende reichte es knapp nicht für den Sieg. In diesem Spiel fand die Mannschaft aber ihre Identität, die es gilt zu behalten. Dies gelang im nächsten Spiel gegen KOS Klagenfurt schon ganz gut, durch aggressive Defense und energische Offense kam man gegen den Stadtrivalen zu einem 92:76 Sieg. Von der U16 wird seit Saisonbeginn eine neue Intensität gefordert, es dauerte ein wenig, bis sie sich an diese gewöhnt hatte. Es scheint jetzt aber geklickt zu haben, der Rest der Saison verspricht viel Spannung.
Die U19-Mannschaft gibt sich weiterhin keine Blöße. Obwohl man aufgrund diverser Ausfälle noch kein einziges Mal in voller Besetzung antreten konnte, kam bisher bei keinem der Siege ein Zweifel auf (96:40 vs Raiders, 32:113 in Spittal, 124:35 vs BBC) Trotzdem wird die Rückkehr der Langzeitverletzten Daniel Straßer und Gregor Fuchs schwer erwartet, zumal Guard Andreas Steinwender ab Jänner aufgrund eines Auslandaugenthaltes weg ist.
Einen sehr positiven Saisonverlauf konnte bisher die Herrenligamannschaft der Piraten verzeichnen. Die durch einige Neuzugänge verstärkte Mannschaft konnte einen guten Saisonstart verzeichnen (60:49 vs BBC, 86:94 in Villach). Auswärts setzte es dann, ersatzgeschwächt, eine Niederlage in Feldkirchen (63:51). Von dieser erholte man sich aber recht schnell, konnte kurz vor Weihnachten einen überzeugenden 67:50 Heimsieg gegen Radenthein holen. Die Mannschaft überzeugt durch gutes Zusammenspiel und einer guten Mischung von jung und alt. Zudem ermöglichen die Neuzugänge mehrere Möglichkeiten auf allen Positionen. Die bisherigen Leistungen lassen gespannt Richtung zweiter Saisonhälfte und Play-Offs blicken, mit dieser Piraten-Mannschaft ist dann sicherlich zu rechnen.
Wie der Blick auf alle Altersklassen zeigt, wird bei den Wörthersee Piraten unter hohem Zeitaufwand und mit viel Energie mit dem Nachwuchs gearbeitet. Den Piraten ist bewußt, dass dies das Fundament für den gesamten Verein darstellt.  Die bisher enttäuschenden Ergebnisse der 2BL-Mannschaft sollen dieses Bild nicht trüben, die Burschen die dort spielen und sich mit Legionären der gegnerischen Mannschaften messen, spielen zum Teil selbst noch im Nachwuchs (U19) der Piraten.
Die Wörthersee Piraten stehen für harte Arbeit und 'playing the right way', die Nachwuchsmannschaften spiegeln dies perfekt wider.
be.a.pirate
 
Das ZimmerKärnten SportReifen JohnFIX - der kompetente Partner für Wasserschadensbehebungenad hocVolkskinoVillacher BierWerbeagentur futuresign.comASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in ÖsterreichHofbräu zum LindwurmTeam & SportswearKELAG - Ihr günstiger Strom- und Erdgasanbieter für Österreich!BUON ITALIA Italienische SpezialitätenPetzner Textildesign | TextilveredelungRaiffeisen Landesbank KärntenKlagenfurt Sportcity
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg