News
2 Bundesliga / 02/10/2018

Piraten halten Trainer - komplettieren Kader

Goran Jovanovic bleibt Piraten-Trainer. Kader wird mit alten bekannten und jungen Spielern vervollständigt.

Coach Goran Jovanovic, der im Jänner 2018 zu den Piraten stieß, wird auch in der kommenden Saison an der Seitenline der Seeräuber stehen. \'Ich bin froh darüber, mein Engagement bei den Wörthersee Piraten fortsetzen zu können und weiter mit einer Gruppe von jungen, talentierten Spielern abeiten zu dürfen. Wir haben uns letzte Saison in die richtige Richtung bewegt, jetzt gilt es diesen Weg fortzusetzen\', so der neue alte Trainer.\'Wir freuen uns darüber, Goran an Bord behalten zu können. Er hat ein gutes Gespür für die Mannschaft und steht voll hinter unserer Philosophie, junge Spieler zu entwickeln und ihnen Verantwortung zu übertragen. Auch profitieren wir von seinen Kontakten nach Slowenien, durch ihn war es möglich, Spieler wie Keric und Sirnik zu uns zu holen\', so die sportliche Leitung.
Auf dem Spielersektor, gelang es den Piraten Jan Apschner weiter zu verpflichten. Der Power Forward spielte eine sehr gute vergangene Saison, überzeugte mit seinem unermüdlichen Kampfgeist und tat was immer nötig war, um der Mannschaft zu helfen. Ebenso wird auch Andreas Nuck nächste Saison wieder im Piraten-Trikot auflaufen. Der 18-Jährige Flügelspieler soll eine größere Rolle einnehmen und den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen. Zusätzlich stehen noch Sead Mulalic, Martin Straßer, Daniel Gspandl, Jürgen Petritsch und die Young Guns Luki Kotschnig und Jan Michel im Kader.\'Wir sind froh, dass Jan Apschner weiter für uns spielt, er ist das Herz der Mannschaft. Andreas Nuck hat die letzten zwei Jahre extrem viel gelernt, er sollte jetzt bereit sein, das auch konstant umzusetzen. Mit seiner Athletik gehört er zum Besten, es liegt bei ihm vor allem an der mentalen Komponente. Sead Mulalic hat die letzten Jahre starke Leistungen in der Landesliga gezeigt, er hat sich den Sprung in die 2BL verdient. Martin Straßer ist mit seiner Athletik , Energie und Bereitschaft aggrssive Verteidigung zu spielen unabdinglich. Gspandl und Petritsch sorgen für Tiefe auf den großen Positionen. Die jungen Spieler Kotschnig, Jahrgang 2001, und Michel, 2003, sollen langsam an den Erwachsenen-Basketball herangeführt werden und dadurch auch das Niveau in ihren Altersgruppen steigern. Zusätzlich zu diesen Spielern werden wir auch die Entwicklung weiterer Nachwuchsspieler, speziell aus der U19, genau beobachten. Vielleicht schafft noch ein weiterer den Sprung in den Kader\', sagt die sportliche Leitung.
 
Klagenfurt SportcityDas ZimmerWerbeagentur futuresign.comVillacher BierPetzner Textildesign | TextilveredelungReifen JohnFIX - der kompetente Partner für WasserschadensbehebungenKELAG - Ihr günstiger Strom- und Erdgasanbieter für Österreich!Hofbräu zum LindwurmKärnten SportTeam & SportswearASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreichad hoc
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg