News
2. Bundesliga / 29/09/2019

Piraten gewinnen gegen BBC Nord Eisenstadt

Die Seeräuber behalten gegen die Burgenländer mit 90:80 die Oberhand

Den besseren Start erwischen die Gastgeber, die Dragons kontern aber unmittelbar, speziell im Fastbreak richten sie Schaden an und übernehmen so die Führung. Die Piraten kommen durch Treffsicherheit ihrerseits zurück, so steht es nach den ersten zehn Minuten 26:30.
Der offene Schlagabtausch setzt sich auch im zweiten Viertel fort, beide Mannschaften mit gutem Flow im Angriff, die Piraten erhöhen jetzt auch die Intensität in der Defense und übernehmen so die Führung. Dabei bleibt es auch bis zur Halbzeit, 52:44 für die Heimmannschaft.
Die zweite Halbzeit beginnt etwas zerfahren, beide Teams finden schwer ihren Rhythmus, nach dem Auschluss des Dragons-Spielers Gvozden nützen die Piraten jedoch die Chance, um den Vorsprung auszubauen, führen nach 30 Minuten 75:64.
Eisenstadt steckt aber nicht auf, verteidigt aggressiv und kommt so zu Möglichkeiten im Gegenangriff, die auch genutzt werden, um den Rückstand zu verkürzen. Vier Minuten vor dem Ende ist es ein knappes Spiel. Die Piraten verwerten einige Offensivrebound-Möglichkeiten,  setzen sich so entscheidend ab und kommen zu einem 90:80 Erfolg. 
\'Nach einem defensiv schwachen ersten Viertel, haben wir in diesem Bereich danach besser gearbeitet. Durch großen Kampf konnten wir uns schließlich den verdienten Sieg sichern\', so Piraten-Coach Goran Jovanovic.
Werfer Piraten: Rodic 26 + 12 Reb, Erculj 20 + 13 Ass, Ruzic 17 + 7 Reb, Simoner 9 + 5 Reb,  Nuck 8 + 4 Stl, Kunovjanek 6, Gspandl 2 + 5 Reb, Apschner 2
 
Grazer Wechselseitige VersicherungKlagenfurt SportcityHofbräu zum LindwurmRaiffeisen Landesbank KärntenPewagPetzner Textildesign | TextilveredelungWerbeagentur futuresign.comTeam & SportswearRiedergarten ImmobilienASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg