News
2. Bundesliga / 01/12/2019

Niederlage in Mistelbach

Piraten verlieren 98:89 bei Mustangs

Die Seeräuber erwischen einen denkbar schlechten Start ins Spiel, liegen aufgrund schwacher Defense gleich mit 13:0 zurück. Erst dann wacht unsere Mannschaft auf, arbeitet sich stetig ran. Ende des ersten Viertels steht es nur noch 28:24 für die Gastegeber.Auch bis Mitte des zweiten Viertels bleibt unsere Mannschaft dran, dann erst schleichen sich wieder defensiv schwere Fehler ein, speziell von der Dreierlinie gibt man zuviele einfache Würfe ab. Die Mustangs setzen sich zur Halbzeit auf 58:44 ab.Im dritten Viertel bleibt Mistelbach souverän, erkennen wo ihre Vorteile liegen und liegen so nach 30 Minuten mit 81:62 in Front. Im Schlußviertel laufen die Piraten lange einen zweistelligen Rückstand hinterher, geben aber nicht auf und verkürzen so den Rückstand auf 94:89, eine Minute vor dem Ende. Mehr geht sich dann aber nicht mehr aus, die Seeräuber müssen die Niederlage hinnehmen.
Werfer Piraten: Erculj 23 + 7 Ass, Finzgar 14 + 6 Reb + 4 Ass, Simoner, Gspandl je 13, Ruzic 10, Kunovjanek 9 + 5 Reb, Nuck 4 + 5 Reb, Michel 3
 
Petzner Textildesign | TextilveredelungTeam & SportswearPewagWerbeagentur futuresign.comRaiffeisen Landesbank KärntenHofbräu zum LindwurmRiedergarten ImmobilienASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in ÖsterreichGrazer Wechselseitige VersicherungKlagenfurt Sportcity
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg