News
U10 / 27/01/2015

Mini- Seeräuber-Cup in Klagenfurt

Beim Mini Seeräuber Cup in Klagenfurt traten die U10 Piraten gleich mit 2 Mannschaften an.

Beide Mannschaften zeigten, dass sich das fleißige Trainieren bezahlt macht und zeigten tolle Leistungen.
WÖP1 belegte den 4. Platz
WÖP2 den 6. Platz
Außerdem holte sich Sandro noch einen tollen 2. Platz beim Wurfwettbewerb des Turniers. Sieger des Wurfwettbewerbs wurde Jakob aus Feldkirchen.
 
Ein großes Dankeschön an die Eltern für die Unterstützung und für die Kuchenspenden.
Jeder einzelne wurde von Coach Edi natürlich persönlich verkostet.
 
WÖP1 gegen KOS
      21   :    1
Die Piraten spielten von der ersten Minute an sehr konzentriert und ließen KOS keine Chance.
Mit tollen Aktionen der Piraten holten sie sich bereits nach dem ersten Drittel einen tollen Vorsprung heraus.
Werfer: Armando, Johannes jeweils 6 Punkte, Bilgrun 3 Punkte, Louis, Niklas, Fabio jeweils 2 Punkte

WÖP1 gegen Villach
       3   :    18
Alles was im ersten Spiel gegen KOS so toll funktionierte war bei diesem Spiel wieder verschwunden. Ungenaue Pässe und zu viele Einzelaktionen bescherten den Piraten eine Niederlage.
Werfer: Louis 2 Punkte, Johannes 1 Punkt

Spiel um Platz 3
WÖP1 gegen WSG
      10   :   16
Die Kombinationen stimmten wieder. Wir spielten sehr gute Chancen heraus, aber der Ball wollte einfach nicht in den Korb. Leider verloren die Piraten in einem gut umkämpfen Spiel.
Werfer: Louis 5 Punkte, Johannes 3 Punkte, Niklas 2 Punkte


Fazit zum Spiel der Mannschaft von Coach Edi: 'Nach einem 5. Platz beim Weihnachtsturnier in Feldkirchen und einen guten 4. Platz beim Mini Seeräuber Cup, sollte es wohl beim nächsten Turnier unter die top 3 gehen.'


Die zweite Mannschaft der Piraten, deren Spieler großteils auch nächstes Jahr und einige sogar noch übernächstes Jahr bei den Piraten in der U10 spielen können, zeigte ebenfalls großen Einsatz.

Coach Buggi: 'Ich habe den jüngsten Spielern von uns vor den Spielen gesagt, dass sie für jeden Korbwurf welchen sie schaffen, etwas Süßes bekommen. Ich bin total überrascht worden, denn wir haben nicht nur 8 Körbe, gegen viel größere Gegner erzielt, die Jungs haben auch 49 Mal auf den Korb geworfen- was eine unglaubliche Leistung ist. Außerdem werde ich beim nächsten Training wohl mit einer riesigen Tasche voll Süßigkeiten auftauchen müssen.'


Ein großes Dankeschön auch an unsere Coaches Alexander Fercher und Phillip Strauß, die erneut unter Beweiß gestellt haben, dass sie aus jeder Mannschaft das Maximum heraus holen können.

Fotos

 
Team & SportswearHofbräu zum LindwurmPetzner Textildesign | TextilveredelungWerbeagentur futuresign.comKlagenfurt SportcityASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg