News
2 Bundesliga / 08/10/2017

Herbe Niederlage für die Piraten bei den Timberwolves

Mit einem deutlichen 115:53 ging die Partie für die Wörthersee Piraten bei den Vienna D.C. Timberwolves verloren

Schon der Start in das Spiel verhieß nichts Gutes für unsere Mannschaft, die Gastgeber legten mit 21:4 los, trafen von Beginn des Spiels hochprozentig. Die Piraten ziemlich verloren in der Defensive, hatten auch im Angriff große Probleme. Erst in der zweiten Hälfte des ersten Viertels erfing man sich etwas und konnte durch einen Lauf auf 27:16 verkürzen.
Im zweiten Viertel konnte man noch einigermaßen auf Tuchfühlung bleiben (35:24, 15. Spielminute), die offensiv sehr stark agierenden Wiener bauten die Führung zur Halbzeit jedoch auf 53:34 aus.
Im dritten Viertel standen die Seeräuber dann jedoch auf verlorenem Posten, die Wölfe mit Punkten am Fließband, die Piraten zusätzlich zur schwache Verteidigung auch im Angriff nicht effizient. Der Rückstand vergrößert sich stetig, die Timberwolves mit fast perfekter Wurfausbeute, spielen sich schließlich zu einem 115:53 Heimsieg.
'Auch wenn wir gegen das zur Zeit wahrscheinlich stärkste Team der Liga in deren Heimhalle angetreten sind, so wie in der zweiten Halbzeit dürfen wir uns nicht präsentieren', sagt Head Coach Andreas Kuttnig.

Werfer Piraten: Kunovjanek 10, Dvorani, Hahn, Schrittwieser je 8, Simoner, Moschik je 5, Nakic 4, Della Schiava 3, Nuck 2
 
Reifen JohnPetzner Textildesign | TextilveredelungBUON ITALIA Italienische SpezialitätenHofbräu zum LindwurmTeam & SportswearKELAG - Ihr günstiger Strom- und Erdgasanbieter für Österreich!Kärnten SportVillacher BierFIX - der kompetente Partner für WasserschadensbehebungenRaiffeisen Landesbank KärntenKlagenfurt Sportcityad hocWerbeagentur futuresign.comVolkskinoASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in ÖsterreichDas Zimmer
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg