News
2. Bundesliga / 27/10/2019

Heimsieg über Alligators

Die Wörthersee Piraten gewinnen zuhause 75:65 gegen die Deutsch-Wagram Alligators

Obwohl die Piraten ohne ihren etatmäßigen Spielmacher Ziga Erculj antreten müssen (verletzt), überzeugen sie im ersten Viertel durch Teamplay und schöne Kombinationen. Als Kapitän Lukas Simoner früh mit drei Fouls belastet ausgewechselt wird, kommt Youngster Jan Michel (16) schon im ersten Viertel zum Einsatz. Er stellt sich gleich mit zwei getroffenen Dreiern vor und überzeugt mit guten Pässen. Im ersten Abschnitt haben die Piraten das Spiel noch voll im Griff, führen 28:12.Im zweiten Viertel agieren die Gäste dann konzentrierter, treffen vor allem gut aus der Distanz un können so ihren Rückstand verkürzen, bis zur Halbzeit auf 40:30.Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit lassen sich die Niederösterreicher nicht abschütteln, die Piraten bauen die Führung zwar immer wieder aus, die Alligators bleiben aber vor allem durch ihre Arbeit am Offensivrebound im Spiel.Im Schlussviertel versucht der Gegner dann die Seeräuber mit einer Pressdefense aus dem Konzept zu bringen, dies gelingt aber nur bedingt. Der anstelle von Erculj weitgehend als Playmaker agierende Tevz Ruzic, findet hierfür immer wieder Lösungen, hier profitiert vor allem Maxi Kunovjanek.Die Piraten kommen in einem hart geführten Spiel schließlich zu einem verdienten 75:65 Erfolg.
Werfer Piraten: Kunovjanek 16 + 14 Reb, Nuck 14, Ruzic 11 + 6 Reb + 8 Ass, Simoner 11 + 7 Reb + 2 Stl, Chr. Gspandl 8 + 7 Reb, Rodic 8 + 7 Reb, Michel 6, Conway 1
 
Petzner Textildesign | TextilveredelungKlagenfurt SportcityGrazer Wechselseitige VersicherungRiedergarten ImmobilienWerbeagentur futuresign.comTeam & SportswearASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in ÖsterreichHofbräu zum LindwurmRaiffeisen Landesbank KärntenPewag
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg