News
2. Bundesliga / 03/11/2019

Hart umkämpfter Heimsieg gegen Salzburg

Die Piraten gewinnen zuhause mit 63:55 gegen die BBU Salzburg

Die Piraten beginnen mit einer Menge Energie, Tevz Ruzic findet die freien Mitspieler, Kapitän Lukas Simoner schließt immer wieder ab. Defensiv agiert die Mannschaft sehr konzentriert, auch am Rebound arbeitet man konsequent. Die Seeräuber haben die Partie so bis zur Halbzeit vollständig im Griff, führen in einem Low-Scoring Game 31:19.Die zweite Halbzeit startet Salzburg mit einer Zonenverteidigung, die Piraten geraten so komplett aus dem Rhythmus. Zu Beginn hät unsere Mannschaft zumindest noch defensiv dagegen, dann hat man mit dem Gegner aber auch dahingehend Schwierigkeiten. Daraus resultiert der Gleichstand von 46:46 nach drei Viertel.Im vierten Viertel kommen die Piraten dann wieder besser in Schwung, die Salzburger wechseln wieder auf Man-Man Verteidigung und unsere Mannschaft zieht entscheidend davon, kommt in einem physischen Spiel schließlich zu einem 63:55 Erfolg.Im Spiel gab es einige Auffälligkeiten, so mussten sowohl aufseiten der Salzburger wie auch bei den Piraten zwei Spieler mit offenen Kopfverletzungen das Feld verlassen (Sanchez bzw. Andi Nuck); statistisch ragten bei den Seeräubern Tevz Ruzic, mit einem beinahe-Triple-Double, und Lukas Simoner, mit einem Double-Double, hervor.
Werfer Piraten: Ruzic 15 + 11 Reb + 8 Ass, Erculj 15, Simoner 13 + 10 Reb, Rodic 7, Gspandl 6, Kunovjanek 5, Nuck 2
 
PewagKlagenfurt SportcityHofbräu zum LindwurmTeam & SportswearWerbeagentur futuresign.comPetzner Textildesign | TextilveredelungASKÖ - Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in ÖsterreichRiedergarten ImmobilienRaiffeisen Landesbank KärntenGrazer Wechselseitige Versicherung
 
futuresign.com Mediendesign & Werbung - Die richtige Taktik zum Sieg